Makrades, Korfu

Makrades auf Korfu Bild 01Im Nordwesten der Insel Korfu liegt das auf das 13. Jahrhundert zurück gehende Bergdorf Makrades, welches auf dem südlichen Ausläufer der Bucht von Agios Georgios Pagi auf einer Höhe von ca. 280 bis 300 m über dem Meeresspiegel gelegen ist. Der Ort Makrades liegt ca. 10 Autominuten von den reizvollen Buchten des Ferienortes Paleokastritsa (südlich gelegen) und ca. 14 Fahrminuten vom kilometerlangen Sandstrand von der Bucht Agios Georgios Pagi (nördlich gelegen) entfernt.

Seit dem 13. Jahrhundert (Anfang des Spätmittelalters) wird der Ort Makrades bewohnt. Wahrscheinlich besiedelten die Erbauer des knapp 1 km entfernt auf einer Bergkuppe gelegenen Kastells Angelokastro während des Baus der Burg Angelokastro das Bergdorf Makrades. Vom Meer aus betrachtet versteckt hinter einer Bergkuppe, wie bei vielen anderen Bergdörfern auf Korfu auch, sollte der Standort für die Siedlung Makrades ausreichend Schutz vor Piraten bieten. Dabei diente das vor Ort vorhandene Felsgestein als Baustoff für die Wohnhäuser. Makrades wird umgeben von weitreichenden uralten Olivenhainen, die zum Großteil auch heute noch bewirtschaftet werden.

Das Bergdorf Makrades gehört zur Gemeinde Paleokastritsa. Paleokastritsa ist der etwas größere und bekanntere der beiden angrenzenden Ferienorte. Im Ort Makrades finden sich eine kleine alte Dorfkirche mit alten Ikonen, zwei Tavernen mit typisch korfiotischen Speisen, ein kleiner Minimarkt mit Postfiliale am kleinen Dorfplatz und mehrere am Ortsrand liegende Kunst- und Souvenirgeschäfte, die für Korfu typische Produkte, Bekleidung und Kunstobjekte offerieren.

Besonders interessant an diesem Dorf ist die heute noch gut ersichtliche gewachsene Dorfstruktur, mit der uralten Dorfkirche, der schmalen Hauptgasse und den verwinkelten Gassen. Dank einer Umgehungsstraße wurde die innerörtliche Ruhe und typisch korfiotische Atmosphäre im Dorf Makrades nicht berührt, so dass in den letzten 15-20 Jahren mehrere Deutsche und Engländer sich hier niedergelassen haben, um alte Dorfhäuser zu renovieren. Sie bereichern das kleine Bergdorf Makrades inzwischen auch kulturell.

Bilder

Ein dringendes Muss für jeden Korfuurlauber ist ein Besuch des traumhaften Aussichtspunktes „Bella Vista”, der von Makrades aus betrachtet ca. 1,5 km entfernt auf dem Weg zum Nachbardorf Lakones liegt. Von hier bietet sich ein einzigartiger, fantastischer Blick über Korfus Westküste, auf die traumhaft schönen Buchten von Paleokastritsa mit dem alten Kloster Panagia Theotokou, auf den Hafen von Paleokastritsa, auf die Buchten bei Liapades, auf das Ionische Meer und bei guter Sicht kann man sogar bis auf das Festland Griechenlands in Richtung Igoumenitsa blicken. Mehrere Restaurants, die am steilen Abhang liegen, bieten neben dem einzigartigen Ausblick landestypische Speisen und kühle Getränke an. In ca. 2 km Entfernung liegt das Dorf Lakones mit weiteren Tavernen, einem Supermarkt, einer Metzgerei, einer Bäckerei sowie einem Coiffeur. Im ca. 400 Meter entfernten Nachbardorf Krini finden sich ebenfalls noch weitere Tavernen.

Ca. 10 Autominuten von Makrades entfernt liegt der südöstlich gelegene begehrte Urlaubsort Paleokastritsa („Paleokastritsa” bedeutet übersetzt „altes Kastell”), der für seine kleeblattförmigen Buchten und seine landschaftliche Schönheit berühmt ist.

In Paleokastritsa laden mehrere Sandstrände und Felsbuchten zum Baden ein. Zudem erreicht man mit kleinen, in Paleokastritsa oder in Agios Georgios anmietbaren Motorbooten (kein Bootsführerschein notwendig) die herrlichen weißen Kiesstrände, die am Fuß der mehrere Hundert Meter in die Höhe ragenden Steilküste unterhalb von Makrades und Krini bzw. Angelokastro gelegen und ausschließlich über den Wasserweg zu erreichen sind.

Agios Georgios Pagi mit seiner beeindruckenden großen hufeisenförmigen Bucht und seinem knapp 3 km weitreichenden Sandstrand liegt ca. 14 Autominuten von Makrades entfernt. Auf der Fahrt in die Bucht genießt hat man einen traumhaften Ausblick auf die Bucht Agios Georgios Pagi, auf die drei weiter nordwestlich gelegenen kleinen Inseln Othoni, Mathraki und Erikoussa sowie den Norden der Insel Korfu. Die beiden Orte Agios Georgios Pagi und Makrades sind eng miteinander verbunden, da ein Großteil der Ferienhäuser, Apartmenthäuser und der Grundstücke in Agios Georgios Pagi in Makrades geborenen Personen oder den Makrades-Bewohnern gehören. Die Zahl der Einwohner Makrades reduziert sich in den Sommermonaten von ca. 125 Einwohnern auf knapp die Hälfte, da der Großteil der arbeitenden Makrades-Einwohner in Agios Georgios Pagi in den Tavernen, Supermärkten und Geschäften oder mit der Verwaltung ihrer Ferienunterkünfte beschäftigt sind.

In Agios Georgios Pagi und auch in Paleokastritsa besteht ein breites Wassersportangebot.

Inzwischen ist Makrades auch bei Wanderern sehr beliebt, da es von dem Bergdorf aus Wanderpfade über Bella Vista und Lakones nach Paleokastritsa, über Krini zum Kastell Angelokastro sowie nach Agios Georgios Pagi gibt und alte Wanderwege im Umland wieder erschlossen werden. Wanderfreunde genießen dabei an vielen Stellen einen traumhaften Ausblick.

Entfernungen von Makrades nach Korfu-Stadt, zum Flughafen und zum Fährhafen von Korfu sowie zu sonstigen Orten in der Umgebung

Das kleine Bergdorf Makrades liegt von Korfu-Stadt (Kerkyra) mit seinem Fährhafen ca. 25 km entfernt. Eine gute ärztliche Versorgung bietet das neue Krankenhaus in Korfu-Stadt und das ca. 7,5 km entfernte, bei Doukades an der Hauptstraße von Paleokastritsa nach Korfu Stadt (Ethniki Odos Palaiokastritsis) gelegene private Ärztezentrum „Medical Bioprognosis”, in dessen Nähe sich auch eine Apotheke befindet.

Der internationale Flughafen der Inselhauptstadt Kerkyra liegt südlich von Korfu-Stadt und die Entfernung bis Makrades beträgt ca. 27 km. Zahlreiche Taxis am Flughafen bieten den Transfer nach Makrades an, wobei eine einfache Fahrt vom Flughafen Korfu bis nach Makrades ca. 45 - 50 EUR kostet. Zudem können Mietwagen am Flughafen von Korfu angemietet werden. Weitere Informationen zum Transfer finden Sie unter
www.korfu-ferienwohnungen.com/transfer-korfu-flughafen.

Freizeitaktivitäten und Sportmöglichkeiten in und in der Nähe von Makrades auf Korfu

In Agios Georgios Pagi und/oder Paleokastritsa: Angeln, Baden, Bootstouren, Bowling, Jet-Ski, Kanufahren, Motorbootverleih, Radfahren, Reiten, Safaris, Segeln, Segelschule, Segelbootverleih, Surfen, Surfschule, Tauchen, Tauchschule, Tretbootverleih, Wandern, Wasserski. In Paleokastritsa werden Grottenfahrten angeboten und man kann sich dort ein Wassertaxi oder ein Motorboot mieten und zu abgelegenen und nur mit dem Boot zu erreichenden Stränden fahren lassen.

Nächstgelegene größere Orte in der Nähe von Makrades auf Korfu

  • Paleokastritsa, ca. 6 km (Ortseingang) bzw. ca. 7,5 km (Ortsmitte). Fahrtzeit ca. 10 Minuten.
  • Agios Georgios Pagi, ca. 9 km entfernt (Fahrtzeit ca. 15 Minuten).
  • Korfu-Stadt (Kerkyra), ca. 25 km entfernt (Sightseeing und Shopping).

Seite drucken Diese Seite versenden

[Digg] [Reddit] [Facebook] [Google] [StumbleUpon]

Ocean24 - Fähren einfach online buchen